Mangar Camel Hebekissen mit Airflo 24


Mangar Camel Hebekissen mit Airflo 24

2.653,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mit seiner integrierten Rückenlehne ist das Mangar Camel ein Hebekissen, das einer Person mit einem Körpergewicht von bis zu 320 kg mit nur minimaler Unterstützung durch einen Helfer fast von alleine aufhelfen kann.

Technische Daten:

  • Benutzergewicht maximal: 320 kg
  • Höhe maximal: 55 cm
  • Höhe minimal: ebenerdig
  • Sitztiefe: 48 cm
  • Breite: 71 cm
  • Gewicht Kissen: 6 kg
  • Gewicht Kompressor: 4 kg

Vorteile:

  • Senkt das Risiko von Verletzungen des Bewegungsapparats und die damit verbundenen Kosten
  • Hilft sicher und bequem auf
  • Hebt bis zu 320 kg
  • Geeignet auch für kräftig gebaute oder bariatrische Patienten
  • Innen wie außen verwendbar, in öffentlichen Bereichen ebenso wie im Aussenbereich des Pflegeheims
  • Braucht kein LOLER-Zertifikat
  • Einfach anzuwenden, nur minimale Personalschulung nötig
  • Akkubetrieben und tragbar
  • Hilft mit nur einem Helfer einer Person vom Boden auf
  • Gut verstaut in kopmakter Tragetasche
  • Einfach zu lagern
  • Leicht zu reinigen

Wichtigeste Vorteile von Hebekissen:

• senken das Risiko von Erkrankungen des Bewegungsapparats
• schützen das Personal
• senken Kosten
• wahren die Würde des Patienten

Wir wissen, dass gefährliche manuelle Hebetechniken in Verbindung mit demTragen und Transportieren von Personen nicht nur für den Gestürzten anstrengend und würdelos sein, sondern auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko für die Helfer bedeuten können. Die Hebekissen ELK und Camel von Mangar sind praktische, effiziente und manuell bedienbare Produkte zum Heben und Transportieren von Menschen, die auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Sie werden von einem Airflo 24 Kompressor aufgeblasen und können einem Gestürzten binnen Minuten wieder aufhelfen. Dank ihres innovativen Designs und ihrer leichten Transportierbarkeit können die Hebekissen überall – sowohl in Innenräumen als auch im Freien – verwendet werden.

Einfach anzuwenden - Für einen Hebevorgang ist keinzusätzliches Zubehör erforderlich – eine Einheitsgröße passt für alle. Es ist sehr wenig Personalschulung nötig.

Leicht zu reinigen - Hebekissen bestehen aus langlebigem Riverseal® Material mit einer antimikrobiellen Beschichtung. Sie werden mit einem patentierten, nicht scheuernden milden Flüssigreiniger gereinigt.

Leicht zu transportieren - Hebekissen werden mit einem Akkubetrieben und sind sehr leicht und transportabel.

 

Verletzungsfolgen:

Sicheres Heben ist für das Wohlergehen des Gestürzten und die Gesundheit des medizinischen Fachpersonals gleichermaßen von entscheidender Bedeutung. Verletzungen des medizinischen
Fachpersonals können nicht nur Arbeitgebern und Arbeitnehmern hohe Kosten verursachen, sondern auch negative Auswirkungen auf die Qualität der Pflege von Patienten haben.

1. Konsequenzen für den Arbeitgeber:

Erleidet ein Mitarbeiter eine Verletzung am Bewegungsapparat, können die Folgen für den Arbeitgeber beträchtlich sein, da eine gut ausgebildete, erfahrene Fachkraft für die Dauer der Genesung ausfällt.
Finanzielle Auswirkungen wie Ausgleichsansprüche und Personalkosten sind u. a.:
• Neueinstellungen – Stellenausschreibungen, Einstellungsgespräche, Hintergrundprüfungen
• Höhere Kosten für Leiharbeitskräfte
• Bezahlung von Überstunden
• Schulung/Einarbeitung neuer Mitarbeiter
• Geringere Produktivität während der Einarbeitung

2. Konsequenzen für den Arbeitnehmer:

Es ist belegt, dass wiederholtes manuelles Heben eine der wichtigsten Ursachen für Erkrankungen des Bewegungsapparats bei im Gesundheitswesen Beschäftigten ist.
Konsequenzen für Arbeitnehmer sind:
• Anhaltende Schmerzen aufgrund einer Erkrankung des Bewegungsapparats
• Verlust der Einsatzfähigkeit am Arbeitsplatz
• Krankschreibung zur Genesung und Erholung erforderlich, häufig mit verringertem Einkommen einhergehend
• Berufsunfähigkeit für Berufe im Gesundheitswesen bzw. Berufe, bei denen Heben und Tragen erforderlich sind, und Notwendigkeit einer Umschulung
• Möglicherweise notwendige Frühberentung

3. Konsequenzen für den Patienten

In Großbritannien stürzen 50 % der Erwachsenen im Alter von über 80 Jahren mindestens einmal im Jahr (HSE); die Auswirkungen können beträchtlich sein und zu Verletzungen, psychischen Problemen und sozialer Isolation führen. Wird einem Gestürzten sicher und bequem aufgeholfen, hat dies einen wesentlichen Einfluss auf seine Angst vor künftigen Stürzen. Wird der Patient beim Heben oder Tragen vom Personal fallengelassen oder verletzt sich, sind weitere Komplikationen und ein möglicher stationärer Aufenthalt wahrscheinlich. Eine Untersuchung des American Journal of Epidemiology zeigt, dass die Angst vor Stürzen bei älteren Menschen ihre Lebensqualität mindert. Unter den Älterenhaben etwa 30 % der noch nie Gestürzten und 60 % der zuvor bereits Gestürzten Angst vor Stürzen. Die Patienten werden abhängiger von anderen, büßen Mobilität ein und beginnen, ihre Alltagsaktivitäten einzuschränken. Mit zunehmender Angst vor Stürzen und abnehmender Aktivität verlieren die Patienten Muskelkraft, was zu noch mehr Stürzen führt. Stürze gelten häufig als zusätzlicher Grund für die Aufnahme in ein Pflegeheim.

Diese Kategorie durchsuchen: Hebekissen